Top Ten der Teile.

Weithin sichtbar. Auffällige Marker helfen die Spots wiederzufinden.

Gute Ausrüstung ist beim Angeln die halbe Miete, gerade auf dem Boot gibt es viele sinnvolle Dinge, die einem das Leben erleichtern können. Ich habe im Laufe der Zeit viele praktische und auch nicht so tolle Teile kennengelernt und habe hier nun mal meine persönliche Top Ten fürs Boot zusammengestellt. Selbstverständlichkeiten wie Motor und Tank sowie sicherheitsrelevante Dinge wie z.B. Schwimmwesten hab ich dabei mal ausgeklammert, da ich davon ausgehe, daß das klar ist. Gerade bei der Sicherheit sollte man keine Abstriche machen. Das fängt mit Kleinigkeiten wie Pflaster oder auch Sonnencreme an, und hört mit der Schwimmweste oder einem Überlebensanzug im Winter auf.

Diese Teile hier hab ich auf meinem Boot im Einsatz:

1. Paddel und Bootshaken:
Diese beiden wichtigen Begleiter hab ich mal zu einem Punkt zusammengefasst. Beide sollten auf keinem Boot fehlen. Als Notantrieb, als Hilfe zum Herausfischen von Gegenständen aller Art, oder um beim Anlegen besser rangieren zu können. Es gibt bei mir keine Tour, bei der zumindest der Haken nicht im Einsatz ist.

Sauber verstaut und immer griffbereit: Paddel und Bootshaken.

Sauber verstaut und immer griffbereit: Paddel und Bootshaken.

2. Batteriepolklemmen mit Schnellverschluss
Praktische Teile. Kosten nicht die Welt und sind deshalb eine Investition wert für alle die Elektrik an Bord haben. So sind schnelle Batteriewechsel kein Problem mehr.

Klemmen

Nachgerüstete Klemmen machen das Leben an Bord leichter.

3. Rutenhalter
Zur sicheren Aufbewahrung der Fangmaschinen an Bord. Diese Version von Berkley ist günstig (gibts HIER für ca. 17 €) und hält die Ruten sicher an Bord. Vorteil ist vor allem, das einem die Ruten so nicht im Weg rumliegen. Aber Vorsicht beim Unterfahren von Brücken! Ich hab mir dabei mal ne Skeletor Rute geschrottet…

Rutenhalter

Rutenhalterungen sorgen für Ordnung an Bord.

4. Rutenhalter
Die Variante für den aktven Einsatz. Sehr stabil, sehr gut verstellbar und wenn man se nicht braucht, kann man diese Version mit einem Handgriff entfernen. Ob beim Naturköderangeln oder beim Schleppen: Sicherer Halt und platzsparend im Aufbau. Im Set für 14,99 € sind verschiedene Halterungen enthalten. Es gibt kaum besseres finde ich.

Rutenhalter

Flexibel montierbare und verstellbare Rutenhalter sind ihr Geld wert.

5. Flaschenhalter
Gibts als Zubehörteil im Autohandel oder auch im Baumarkt. Wer nicht riskieren will, das einem die Flaschen durchs Boot fliegen, sollte ein paar Euro in gescheite Halterungen investieren. Nichts ist nerviger als nach einem gekonnten Manöver die offenen Flaschen bändigen zu müssen… Eines sollte hier erwähnt werden: Alkohol hat an Bord nichts zu suchen, Sicherheit geht vor.

Flaschenhalter

Flaschenhalter halten die Pullen auch bei scharfen Mänovern sicher an Ort und Stelle.

6. Köderhalter
Kunstköderangler kennen das: Wenn es nicht beisst, wird schnell mal der halbe Ködervorrat durchprobiert. Auf irgendwas muss doch was gehen… Wohin dann mit den ganzen Ködern, wenn man schnell mal hin und her wechseln möchte? Hier ist die Lösung. Für nen Zehner ersteht man diesen Boat Lure Holder von Fox. (Klick) Sieht gut aus und Wobbler und Gummiköder warten ordentlich verwahrt auf Ihren Einsatz.

Lureholder

Lureholder sorgen für Ordnung im Köderchaos.

7. Marker-Bojen
Ganz wichtig an Bord sind meiner Meinung nach ordentliche Marker. Man braucht sie um heisse Ecken wie Sandbänke oder Rinnen zu markieren oder um die Stelle zu markieren an der die ersten Bisse erfolgten. Jeder der mal ohne Marker versucht hat einen heissen Spot wiederzufinden wird diese Dinger zu schätzen wissen.
Ich hab mir die Luxus- Variante der Marke Lindy gegönnt, inkl. Bootshalterung gibt es die bei Camo-Tackle für 49,95€. Wer es günstiger will, kann sich Marker auch für wenig Geld selber basteln. Wie, das erfahrt ihr demnächst HIER.

Weithin sichtbar. Auffällige Marker helfen die Spots wiederzufinden.

Weithin sichtbar. Auffällige Marker helfen die Spots wiederzufinden.

8. Klampe+Tau
Auf jeden Fall sollten ausreichend Klampen an allen Seiten des Bootes montiert sein. Sei es um das Boot sicher vertäuen zu können oder auch um dort den Anker festmachen zu können. Kann man für relativ kleines Geld nachrüsten und erspart einem manches Generve an Bord. Ein ordentliches Tau mit min. 5m Länge hat auch immer im Staufach zu liegen. Irgendwann kommt immer mal der Tag wo man jemanden abschleppen muss (oder selbst abgeschleppt wird).

Klampe+Tau

Kann es nie genug geben. Klampe und ordentliches Tau.

9. Bilge-Pumpe
Wertvoll vor allem in Booten wie meinem, wo man konstruktionsbedingt nicht bis ganz nach unten in die Bilge kommen kann. Ich habe sie gleich beim Umbau installiert und kann nun auf Knopfdruck das Wasser außenbords schaffen. Wirklich eine nützliche Hilfe an Bord. Gibts schon für etwa 20 € im Yachtzubehör.

Pumpe

Die Bilge-Pumpe schafft 33 Ltr. Wasser pro Min. außenbords.

10. Kastenschloss für Trailer
Mein zehntes Teil bleibt an Land zurück, wenns aufs Wasser geht. Man liest leider immer wieder von gestohlenen Bootstrailern, dieses Schloss ist ein simpler Weg, den Bootstrailer gegen leichte Mitnahme zu sichern. Das Kastenschloss wird einfach über die Kugelkupplung geschoben und mit dem Diskusschloss gesichert, dadurch ist die Anhängerkupplung verschlossen und ein Anhängen für Diebe und Unbefugte unmöglich. So kann man beruhigt seine Kreise auf dem Wasser ziehen.

Einfach aber sicher. Kastenschloss für den Trailer.

Einfach aber sicher. Kastenschloss für den Trailer.

Soweit meine Vorstellung von zehn tollen Teilen an Bord, wie ich sie nutze. Vielleicht ist ja das eine oder andere interessante für euch dabei.

Ingo

4 comments to Top Ten der Teile.

  • Upi  says:

    Sauber Ingo, besser kann man nicht vorbereitet sein!

  • Ingo F.  says:

    Klasse Bericht!
    Ich habe mir meine Rutenhalter (zum transportieren während der Fahrt) selber und individuell gebaut.
    Ist es möglich das ich ein Foto hier in den Kommentaren hochlade?

    Gruß Ingo F.

    • Ingo Ingo  says:

      Leider nicht. Aber wenn Du mir es schicken magst, dann baue ich es gerne mit ein !

  • Ingo F.  says:

    Soll ich es dir per E-mail senden? Bräuchte dann nur deine Adresse, kann sie auf deiner Website nicht finden.

Kommentar verfassen